Deutsches Haus
Süderstraße 14
25704 Meldorf

Reservierung: Für unsere Vorstellungen ( insbesondere ) in unserer Filmreihe der Meldorfer Arthaus-Hit(s) empfehlen wir Ihnen eine rechtzeitige Kartenreservierung. Diese lässt sich telefonisch unter 04832 - 4343 rund um die Uhr im Anschluss an die Programmansage auf unseren Anrufbeantworter sprechen. Unter der Angabe Ihres Namens, des Spieltermines, der gewünschten Personenzahl sowie Ihrer Telefonnummer * reservieren wir diese Karten bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Die Kasse ist jeweils mindestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

* Bitte haben Sie Verständnis, daß wir uns telefonisch nur bei einer nicht möglichen Berücksichtigung Ihres Reservierungswunsches zurückmelden können.





KINO&CO E-Paper online lesen!

ARTHAUS-HIT(S)

In der Filmreihe MELDORFER ARTHAUS-HIT(S) präsentieren wir Ihnen als regelmäßigen Bestandteil unseres täglichen Programmes preisgekrönte sehenswerte Werke der deutschen, europäischen aber auch interkontinentalen Filmkunstszene. Von anspruchsvollster Unterhaltung bis zur kontroversen Dokumentation sozialrelevanter Themen finden hier nahezu alle Genres ihre Berücksichtigung.

Weitere die unten aufgeführte Vorschau ergänzende Spieltermine erfragen Sie bitte telefonisch unter: 04832 - 4343.


 

Das Leben ist ein Fest

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 116 Min.

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt! Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus - routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren von Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden? (Quelle: Verleih)

Donnerstag, 26.4. und Dienstag. 1.5.: jeweils um 20.00 Uhr im Kino Meldorf

Maria Magdalena

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 120 Min.

Als weibliche Jüngerin in der Gefolgschaft von Jesus und als Zeugin seiner Kreuzigung, Grablegung und Auferstehung ist Maria Magdalena eine der zentralen Figuren der Bibelgeschichte. Doch sie ist auch eine moderne, junge Frau, die selbstbewusst und mutig gegen die Geschlechterrollen und Hierarchien ihrer Zeit rebelliert. Auf der Suche nach ihrem ganz persönlichen Lebensweg sagt sie sich von ihrer Familie los, um sich dem charismatischen Jesus von Nazareth und seinen Jüngern anzuschließen. Gemeinsam machen sie sich auf eine spirituelle Reise nach Jerusalem. (Quelle: Verleih)

Donnerstag, 10. und Dienstag, 15. Mai 2018 jeweils um 20 Uhr im Kino Meldorf

Tulpenfieber

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 105 Min.

Das Amsterdam des Goldenen Zeitalters ist besessen von einer botanischen Sensation: der Tulpe. An den Grachten floriert der Handel mit den kostbaren Zwiebeln, die schon bald mehr wert sind als Diamanten. Die Spekulanten an der Börse bieten horrende Summen für Exemplare, die sie noch nie zu Gesicht bekommen haben. Allerorten lässt eine fiebrige Goldgräberstimmung die Gefühle hochkochen. In diesen waghalsigen Zeiten verliebt sich der Maler Jan van Loos (Dane DeHaan) in Sophia (Alicia Vikander), die bildschöne Frau des reichen Auftraggebers Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz). Und auch um Sophia ist es schnell geschehen, als das Paar dem jungen Maler Tag um Tag Model steht. Es entspinnt sich eine verbotene Affäre. Um gemeinsam in ein neues Leben aufzubrechen, schmieden sie mit Hilfe von Sophias Magd Maria (Holliday Grainger) einen überaus riskanten Plan. Neben einem bestechlichen Arzt fehlen nur noch die nötigen Gulden für die Überfahrt in die neue Welt. Am Ende hängt alles von einem kühnen Geschäft an der Tulpenbörse ab. Mit der teuersten Zwiebel von allen - der Admiral Maria.

Donnerstag, 19. April um 19 Uhr im Histotischen Kinosaal des Dithmarscher Landesmuseums in Meldorf im Rahmen der Dauerausstellung ANNA WEBT: EIN DITHMARSCHER BILDTEPPICH VON 1667

Vorbestellungen: Tel. 04832 6000 60

Loving Vincent

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 94 Min.

Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an dessen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin erhält den Auftrag, den Brief auszuhändigen. Zunächst widerwillig macht er sich auf den Weg, doch je mehr er über Vincent erfährt, desto faszinierender erscheint ihm der Maler, der zeit seines Lebens auf Unverständnis und Ablehnung stieß. War es am Ende gar kein Selbstmord? Entschlossen begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit. LOVING VINCENT erweckt die einzigartigen Bilderwelten van Goghs zum Leben: 125 Künstler aus aller Welt kreierten mehr als 65.000 Einzelbilder für den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist ein visuell berauschendes Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch lange nachwirken. (Text: Verleih)

Donnerstag, 19. und Dienstag, 24. April 2018 jeweils um 20 Uhr im Kino Meldorf

Das schweigende Klassenzimmer

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 111 Min.

1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt, wo sich die Oberschüler mit ihren Mitschülern Lena (Anna Lena Klemke), Paul (Isaiah Michaelski) und Erik (Jonas Dassler) auf das Abitur vorbereiten, entsteht der Plan einer solidarischen Schweigeminute für die Opfer des Aufstands gegen die russische Übermacht während des Unterrichts. Doch die Aktion zieht viel weitere Kreise als erwartet: Die Schüler geraten in die politischen Mühlen der noch jungen DDR. Ihr Rektor (Florian Lukas) versucht zwar, das Ganze als Jugendlaune abzutun, sieht sich aber bald unausweichlich mit den örtlichen Vertretern des Stasi-Apparates konfrontiert. Es folgen Verhöre, Verdächtigungen, Drohungen. Mit allen Mitteln versucht die Stasi, die Namen der Rädelsführer zu erpressen. Doch die Schüler halten zusammen und werden damit vor eine Entscheidung gestellt, die ihr Leben für immer verändert... (Quelle: Verleih)

Donnerstag, 3. und Dienstag, 8. Mai 2018 jeweils um 20 Uhr im Kino Meldorf

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Partner von CINEWEB